MUAY THAI (KICKBOXEN)

Lokale Informationen
UNSERE TOP-TIPPS IN BANGKOK
MUAY THAI (KICKBOXEN)

Thai-Boxen („Muay Thai“) ist ein Nationalsport in Thailand.  Wer sich dafür interessiert kann sich die Wettkämpfe im Rachadamnoen- oder Lumpini-Stadion (auf der Ram Intra Road) ansehen und mitfiebern. Diese harte, dennoch aber anmutige Kampfkunst mit Kick wird seit Jahrhunderten in Thailand praktiziert.

Wie es heißt, sollen die früheren Könige gar Champion-Kämpfer gewesen sein. Einer von ihnen, König Naresuan, hat den Sport im 16. Jahrhundert als Teil einer militärischen Ausbildung eingeführt. Allerdings wurde Muay Thai aufgrund der vielen Todesfälle in den 20er Jahren verboten, jedoch kurze Zeit später – Dank der auf Sicherheit basierenden Queensbury Regeln – schnell wieder praktiziert.

Die Kämpfe bestehen aus mehreren Runden, jeweils drei bis fünf Minuten lang. Der gesamte Körper der Männer wird dabei eingesetzt (mit Ausnahme des Kopfes), um den Gegner zu bezwingen. Den Auftakt eines jeden Kampfes bildet der faszinierende rituelle Tanz „Ram-Muay“, denn die beiden Teilnehmer möchten vorab die Geister besänftigen und ihren Lehrern Respekt erweisen.

Fans sollten dieses bunte, heftige und laute Spektakel unbedingt miterleben, allerdings sollten Sie wissen: Muay Thai ist nicht mit dem bekannten WWF-Wrestling zu vergleichen. Die Schläge sind hart, und es kann schon mal Blut fließen…

Für weitere Informationen oder City-Touren steht Ihnen unser Concierge-Team gerne zur Verfügung. Tel: +66 (0) 2 162 9000 oder E-Mail: concierge.siambangkok@kempinski.com

Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.