Pressemeldungen

In Dresden
ERHALTEN SIE UNSERE NEUESTEN INFORMATIONEN
Pressemeldungen durchsehen
Page: 1 of 1

PRESSEMITTEILUNGEN

 

 

Vier Hoteldirektoren und zwei Gastronomen schwingen den Golfschläger vor der Semperoper. Was – kombiniert mit Brez´n – als ein witziger Fototermin daher kommt, hat einen durchaus seriösen Hintergrund.
Anlass ist die Premiere des ersten Golfturniers „Dresden Open“ am 10. und 11. Juli, das Golffreunde aus ganz Deutschland nach Dresden lockt. Initiatoren sind die Hotels Taschenbergpalais Kempinski Dresden, Innside Dresden, Hilton Dresden, das Swissôtel Dresden Am Schloss sowie die Restaurants „Kastenmeiers“ und „Augustiner an der Frauenkirche“. Auch die beiden Golfanlagen Ullersdorf und Possendorf sind als Partner im Boot.

Das Turnier läuft über zwei Tage und ist in seiner Größe, seinem Ablauf, aber auch im Hinblick auf die enge Zusammenarbeit der beiden Golfanlagen und der sechs Initiatoren einzigartig. So wird jeder der etwa 180 Spieler jeweils einen Tag auf der Golfanlage Ullersdorf und einen Tag in Possendorf spielen. Die Versorgung mit kühlen Getränken und stärkenden Köstlichkeiten auf dem Platz wird durch die sechs Hoteliers und Gastronomen gemeinsam geschultert.

Siegerehrung und Abschlussparty finden am Samstagabend im Restaurant „Kastenmeiers“ statt. Auch hier sind alle sechs Hotelküchen und Gastronomen präsent und offerieren an Marktständen Speis und Trank aus ihrem Hause. Ein Novum - selbst das Service-Team setzt sich aus Mitarbeitern aller sechs Partner zusammen, welche die Gäste in ihrer regulären Dienstkleidung betreuen.

„Das Golfturnier „Dresden Open“ soll den Blick der Golfszene auf Dresden lenken“, erklärt der Direktor des Hotels Taschenberg Kempinski Dresden Marten Schwass stellvertretend für alle Partner. „Als Dresdner Hoteliers und Gastronomen stehen wir für ein weltoffenes Dresden und sind Gastgeber für jedermann.“ „Insofern ist der Begriff „open“ in doppeltem Sinne gemeint“, ergänzt Gerd Kastenmeier. „Auch deshalb haben wir bewusst die Semperoper als Hintergrund für unser gemeinsames Foto gewählt. Sie wurde in der ersten Jahreshälfte oft in Verbindung mit Demonstrationen gezeigt.“

Jeder der sechs Partner hat Stammgäste in ganz Deutschland über das neue Turnier in Dresden informiert und begleitend Sonderpreise für die Übernachtung offeriert. Mit Erfolg – nicht wenige Gäste kommen extra zum Turnier nach Dresden, darunter auch einige Prominente. So hat der Fußballer Ulf Kirsten zugesagt, der ehemalige Radprofi Olaf Ludwig, Schauspieler und Moderator Werner Schulze-Erdel, der frühere Zehnkämpfer Jürgen Hingsen und die ehemaligen Tennisspieler Bernd Karbacher und Jürgen Faßbender.

„Um den Tourismus zu stärken, arbeiten die Dresdner Wirte an vielen Stellen eng zusammen“, betont Marco Bensen, Direktor des Hotels Innside Dresden und Vorsitzender des DEHOGA Sachsen - Regionalverband Dresden e.V. „Dieses Turnier ist ein besonderes Beispiel für ein Engagement von Partnern, die man im Markt gern auf den Begriff Mitbewerber reduziert. Angesichts der sinkenden Gästezahlen, bedingt durch das Bild Dresdens als Stadt der Pegida- Bewegung, wollen wir nicht nur ein Zeichen setzen, sondern gemeinsam aktiv werden.“

Das Turnier soll auch in den nächsten Jahren einen festen Platz im Kalender der beiden Golfplätze einnehmen.

Foto, von links nach rechts:

Jörg Potreck
General Manager
HILTON DRESDEN 

Marten Schwass
General Manager
Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden 

Herbert Berger
Augustiner an der Frauenkirche 

Gerd Kastenmeier
„Kastenmeiers“ 

Kevin F. Furrer
General Manager
Swissôtel Dresden Am Schloss 

Marco Bensen
General Manager
Innside Dresden

Pressekontakt i.A. der Initiatoren:
Sabine Mutschke
PR- und Marketingberatung
Dorothea-Erxleben-Straße 11a
01129 Dresden
Tel. 0351/849 32 43
E-Mail pr@mutschke.de
www.mutschke.de

Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.