Pressemeldungen

In Istanbul
ERHALTEN SIE UNSERE NEUESTEN INFORMATIONEN
Pressemeldungen durchsehen
Page: 1 of 5

PRESSEMITTEILUNGEN

Die Luxushotelgruppe übernimmt das Management des Kempinski Hotel Fleuve Congo in Kinshasa

Berlin/Kinshasa, 4. August 2014 – Die älteste Luxushotelgruppe Europas hat das Management des Kempinski Hotel Fleuve Congo in der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo in Zentralafrika übernommen. Bereits Anfang dieses Jahres hatte Kempinski einen entsprechenden Betreibervertrag unterzeichnet, der auf elf Jahre angelegt ist. Das Hotel mit seinen 195 Zimmern und 42 Suiten ist ab sofort über die Webseite kempinski.com buchbar.

Benannt nach dem größten Fluß Afrikas, dem Kongo, befindet sich das 237-Zimmer-Hotel nahe des Flußufers direkt im Herzen der Stadt (Commune of Gombe) und des Botschaftsviertels. Von den 22 Stockwerken des Hotels eröffnet sich der Blick über den Fluß, die Millionenstadt Kinshasa sowie das direkt gegenüberliegende Brazzaville, die Hauptstadt der Republik Kongo. Als höchstes Gebäude im Gombe-Distrikt, ursprünglich als Bürokomplex gestaltet, wurde es 2012 in ein Luxushotel umgebaut.

Das Kempinski Hotel Fleuve Congo mit seinen drei Spezialitäten-Restaurants, vier Bars, fünf Konferenz- und Veranstaltungsräumen inklusive einem Auditorium für bis zu 250 Gäste bietet ausreichend Platz auch für größere Gruppen und Konferenzen. Drei Boutiquen und ein Florist direkt in der Lobby ergänzen das Angebot. Zum Freizeitvergnügen stehen darüber hinaus zwei Flutlicht-Tennis-Außenplätze, ein Außen-Schwimmbad, ein Fitnesscenter sowie Billiard- und Snooker-Räume zur Verfügung. Durch die großzügige Gestaltung bietet das Haus eine willkommene Atempause vom geschäftigen Leben in Afrikas drittgrößter Stadt – ebenso wie der Spa-Bereich, der hier entstehen wird.

Das Hotel ist ideal für Geschäftsreisende und Gruppen, die Fünf-Sterne-Luxus in der Nähe der Regierungsgebäude, der diplomatischen Niederlassungen sowie internationaler Unternehmen im Gombe-Distrikt suchen. Mit seinen umfangreichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sowie Kinshasas 18-Loch-Golfplatz in nur fünf Minuten Entfernung vom Hotel ist das Kempinski Hotel Fleuve Congo sowohl für Reisende als auch für Einwohner der afrikanischen Metropole ein geeigneter Platz, um zu entspannen und den hervorragenden Service der ältesten Luxushotelgruppe Europas zu geniessen.

Mit der Übernahme des Management des Fleuve Congo Hotels betreibt Kempinski nun 74 Hotels in 31 Ländern; 40 weitere Hotels befinden sich weltweit in der Entwicklung. Reto Wittwer, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Kempinski Hotels, sieht nach der erfolgreichen Expansion des Unternehmens im Mittleren Osten sowie in China in den vergangenen zwanzig Jahren, Afrika mit seinem kontinuierlichen Wirtschaftswachstum als den Zukunftsmarkt und künftige Haupt-Einnahmequelle. Darüber hinaus bietet der aufstrebende Kontinent eine gute Quelle für neue Talente und die Nachwuchsförderung der Hotelgruppe. „Das Management-Agreement für das Kempinski Hotel Fleuve Congo ist Teil unseres Expansionsplans in Afrika für die nächsten Jahre. Indem wir uns mit den Hauptakteuren des Kontinents zusammenschließen, um die besten Standorte für unsere Hotels zu sichern, werden wir weiter als Pionier der Luxushotellerie in Sub-Sahara Afrika expandieren. Unsere Marke, die für europäischen Luxus steht, und unser operatives Know-how machen uns zum führenden Hotelbetreiber in allen Märkten, in denen wir aktiv sind – und dieses neue Haus wird diesbezüglich keinen Unterschied machen“, erklärt Wittwer.

Der Eigentümer des Hotels, Mao Huai, erläutert: „Wir haben uns entschieden, in Kinshasa zu investieren aufgrund des Wachstums und des wirtschaftlichen Potenzials, das wir in dem Land sehen. Ausschlaggebend für Kempinski Hotels als Betreiber war für mich der hervorragende Rufs der Gruppe als führend im Bereich der Luxushotellerie. Mit Kempinskis Wissen und Erfahrung werden wir einen guten Return on Investment erzielen und sicherstellen, dass das Kempinski Hotel Fleuve Congo DAS Top-Hotel in der Demokratischen Republik Kongo wird – berühmt für seinen herausragenden Service.“

Bilder des Kempinski Hotel Fleuve Congo sind hier zu finden.

 

Über Kempinski Hotels:

Gegründet 1897 ist Kempinski Hotels die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das mehr als 110 Jahre alte Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Qualität und exklusiven Service auf individuellem Niveau. Insgesamt betreibt das Unternehmen 74 Fünf-Sterne-Hotels in 31 Ländern. Dieses Angebot wird kontinuierlich durch neue Hotels in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien erweitert, ohne jedoch den Anspruch auf Exklusivität und Individualität aus den Augen zu verlieren. Darin zeigt sich die Expansionsstärke des Unternehmens. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, ausgezeichnete Stadthotels, herausragende Resorts und edle Residenzen. Darüber hinaus ist Kempinski Gründungsmitglied des weltweit tätigen Hotelnetzwerkes Global Hotel Alliance (GHA).

www.kempinski.com/presswww.globalhotelalliance.com

 

Für weitere Presseinformationen:

Kerstin Heinen • Director Corporate Communications • Kempinski Hotels

c/o Hotel Adlon Kempinski

Unter den Linden 77 • 10117 Berlin • Germany

Tel +49 30 2261-1942 • Fax +49 30 2261-1061

kerstin.heinen@kempinski.com • www.kempinski.com/press

 

Berlin/Kinshasa, 4. August 2014 – Die älteste Luxushotelgruppe Europas hat das Management des Kempinski Hotel Fleuve Congo in der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo in Zentralafrika übernommen. Bereits Anfang dieses Jahres hatte Kempinski einen entsprechenden Betreibervertrag unterzeichnet, der auf elf Jahre angelegt ist. Das Hotel mit seinen 195 Zimmern und 42 Suiten ist ab sofort über die Webseite kempinski.com buchbar.
Benannt nach dem größten Fluß Afrikas, dem Kongo, befindet sich das 237-Zimmer-Hotel nahe des Flußufers direkt im Herzen der Stadt (Commune of Gombe) und des Botschaftsviertels. Von den 22 Stockwerken des Hotels eröffnet sich der Blick über den Fluß, die Millionenstadt Kinshasa sowie das direkt gegenüberliegende Brazzaville, die Hauptstadt der Republik Kongo. Als höchstes Gebäude im Gombe-Distrikt, ursprünglich als Bürokomplex gestaltet, wurde es 2012 in ein Luxushotel umgebaut.
Das Kempinski Hotel Fleuve Congo mit seinen drei Spezialitäten-Restaurants, vier Bars, fünf Konferenz- und Veranstaltungsräumen inklusive einem Auditorium für bis zu 250 Gäste bietet ausreichend Platz auch für größere Gruppen und Konferenzen. Drei Boutiquen und ein Florist direkt in der Lobby ergänzen das Angebot. Zum Freizeitvergnügen stehen darüber hinaus zwei Flutlicht-Tennis-Außenplätze, ein Außen-Schwimmbad, ein Fitnesscenter sowie Billiard- und Snooker-Räume zur Verfügung. Durch die großzügige Gestaltung bietet das Haus eine willkommene Atempause vom geschäftigen Leben in Afrikas drittgrößter Stadt – ebenso wie der Spa-Bereich, der hier entstehen wird.
Das Hotel ist ideal für Geschäftsreisende und Gruppen, die Fünf-Sterne-Luxus in der Nähe der Regierungsgebäude, der diplomatischen Niederlassungen sowie internationaler Unternehmen im Gombe-Distrikt suchen. Mit seinen umfangreichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sowie Kinshasas 18-Loch-Golfplatz in nur fünf Minuten Entfernung vom Hotel ist das Kempinski Hotel Fleuve Congo sowohl für Reisende als auch für Einwohner der afrikanischen Metropole ein geeigneter Platz, um zu entspannen und den hervorragenden Service der ältesten Luxushotelgruppe Europas zu geniessen.
Mit der Übernahme des Management des Fleuve Congo Hotels betreibt Kempinski nun 74 Hotels in 31 Ländern; 40 weitere Hotels befinden sich weltweit in der Entwicklung. Reto Wittwer, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Kempinski Hotels, sieht nach der erfolgreichen Expansion des Unternehmens im Mittleren Osten sowie in China in den vergangenen zwanzig Jahren, Afrika mit seinem kontinuierlichen Wirtschaftswachstum als den Zukunftsmarkt und künftige Haupt-Einnahmequelle. Darüber hinaus bietet der aufstrebende Kontinent eine gute Quelle für neue Talente und die Nachwuchsförderung der Hotelgruppe. „Das Management-Agreement für das Kempinski Hotel Fleuve Congo ist Teil unseres Expansionsplans in Afrika für die nächsten Jahre. Indem wir uns mit den Hauptakteuren des Kontinents zusammenschließen, um die besten Standorte für unsere Hotels zu sichern, werden wir weiter als Pionier der Luxushotellerie in Sub-Sahara Afrika expandieren. Unsere Marke, die für europäischen Luxus steht, und unser operatives Know-how machen uns zum führenden Hotelbetreiber in allen Märkten, in denen wir aktiv sind – und dieses neue Haus wird diesbezüglich keinen Unterschied machen“, erklärt Wittwer.
Der Eigentümer des Hotels, Mao Huai, erläutert: „Wir haben uns entschieden, in Kinshasa zu investieren aufgrund des Wachstums und des wirtschaftlichen Potenzials, das wir in dem Land sehen. Ausschlaggebend für Kempinski Hotels als Betreiber war für mich der hervorragende Rufs der Gruppe als führend im Bereich der Luxushotellerie. Mit Kempinskis Wissen und Erfahrung werden wir einen guten Return on Investment erzielen und sicherstellen, dass das Kempinski Hotel Fleuve Congo DAS Top-Hotel in der Demokratischen Republik Kongo wird – berühmt für seinen herausragenden Service.“
Bilder des Kempinski Hotel Fleuve Congo sind hier zu finden.
 
Über Kempinski Hotels:
Gegründet 1897 ist Kempinski Hotels die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das mehr als 110 Jahre alte Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Qualität und exklusiven Service auf individuellem Niveau. Insgesamt betreibt das Unternehmen 74 Fünf-Sterne-Hotels in 31 Ländern. Dieses Angebot wird kontinuierlich durch neue Hotels in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien erweitert, ohne jedoch den Anspruch auf Exklusivität und Individualität aus den Augen zu verlieren. Darin zeigt sich die Expansionsstärke des Unternehmens. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, ausgezeichnete Stadthotels, herausragende Resorts und edle Residenzen. Darüber hinaus ist Kempinski Gründungsmitglied des weltweit tätigen Hotelnetzwerkes Global Hotel Alliance (GHA).
www.kempinski.com/press • www.globalhotelalliance.com
 
Für weitere Presseinformationen:
Kerstin Heinen • Director Corporate Communications • Kempinski Hotels
c/o Hotel Adlon Kempinski
Unter den Linden 77 • 10117 Berlin • Germany
Tel +49 30 2261-1942 • Fax +49 30 2261-1061
kerstin.heinen@kempinski.com • www.kempinski.com/press

Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.