Sehenswertes

Sehenswertes

Ein faszinierendes Stadtbild, berühmte historische Wahrzeichen und überwältigende Ausblicke!Die Altstadt, die Prinzeninseln, die Villen am Bosporus, osmanische Sultanspaläste...Entdecken Sie die Magie Istanbuls mit seinen Hotspots und verborgenen Juwelen!

 

Topkapı-Palast-Museum
Eines der beeindruckendsten Baudenkmäler Istanbuls ist mit Sicherheit der Topkapı-Palast mit seiner labyrinthartigen Anlage und der einzigartigen Architektur mit türkischen, islamischen und byzantinischen Elementen. Sowohl die Schatzkammer als auch der Harem sind fantastisch (Sie brauchen für beide ein separates Ticket und müssen pünktlich für die geführte Tour am Harem sein). Weitere Highlights sind das weltberühmte Archäologiemuseum, das Hagia-Irene-Museum, das Tor der Glückseligkeit und eine beeindruckende Sammlung von Kleidern, Porzellan und Silberwaren.

Dolmabahçe-Palast-Museum
Der Dolmabahçe-Palast war einst das Hauptverwaltungszentrum des osmanischen Reiches. Der beliebteste Raum des Palastes ist das Zimmer Atatürks. Atatürk, Gründer und Präsident der türkischen Republik, verbrachte hier schwerkrank die letzten Tage seines Lebens. Früher waren daher sogar alle Uhren des Palasts auf 09:05 Uhr gestellt – den Zeitpunkt seines Todes.
Museum für türkische und islamische Kunst
Das Museum für türkische und islamische Kunst liegt im Hippodrom in der Altstadt und beherbergt historisch wertvolle Kunstwerke aus der Türkei und den islamischen Ländern. Zu den Exponaten zählen Steinarbeiten, Keramik, Metallarbeiten, Silber, Kupfer, Holzobjekte und Ornamente, Kalligrafien und Teppiche. Zeitlich umfassen die ausgestellten Werke die Epochen der Ummayyaden, Abbasiden, Mamluken, Seldschuken, Beyliks und Osmanen.

Hagia-Sophia-Museum
Der Bau des berühmtesten Denkmals Istanbuls, die frühere Kathedrale und spätere Moschee Hagia Sophia („heilige Weisheit“), begann im Jahr 537 n. Chr. unter der Herrschaft von Kaiser Justinian. Nach der Eroberung der Stadt durch Fatih Sultan Mehmet im Jahr 1453 wurde die Basilika in eine Moschee umgewandelt. Das Innere, insbesondere das von einer riesigen Kuppel (der Durchmesser beträgt 30 m) gekrönte Hauptschiff, ist wirklich beeindruckend.

Archäologiemuseum
Die Kollektion der hier ausgestellten klassischen Antiquitäten hat Weltklasse und ist – eine Seltenheit in Istanbul – gut ausgeleuchtet und ausführlich beschriftet. Das Museum auf dem Gelände des Topkapı-Palasts wurde Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet. Damit sollte der Fluss der Antiquitäten eingedämmt werden, die damals in großer Zahl von Ausländern aus dem Land geschafft wurden, um die europäischen Museen zu füllen. Beginnend mit der vorklassischen Zeit deckt das Museum mit thematisch sortierten Artefakten aus allen Teilen der Türkei und des Nahen Ostens 5.000 Jahre Geschichte ab.

Chora-Museum
Das Chora-Museum (Kariye Müzesi) liegt in Edirnekapı, Fatih und ist eine der schönsten byzantinischen Kirchen der Stadt. Die ehemalige Kirche wurde später in eine Moschee umgewandelt und beherbergt seit 1948 ein Museum. Das Chora-Museum ist zwar kleiner als andere Denkmäler, zeigt aber einige herrliche Fresken und Mosaiken.

Hagia Irene
Hagia Irene oder Aya Irini liegt in einem Hof des Topkapı Palasts und ist eine ehemalige orthodoxe Kirche, in der heute ein Museum untergebracht ist. Aufgrund der beeindruckenden Akustik und Atmosphäre finden hier heute hauptsächlich Konzerte statt. Das Istanbul International Music Festival wird seit 1980 jeden Sommer in der Hagia Irene veranstaltet. Sollte während Ihres Aufenthalts in der Stadt hier ein Konzert stattfinden, können wir dies nur empfehlen.

Basilika-Zisterne
Die Basilika-Zisterne ist wirklich beeindruckend. Als größte von mehreren Hundert antiken unterirdischen Zisternen kann die Basilika-Zisterne mit zwei riesigen auf dem Kopf stehenden Medusa-Köpfen aufwarten, die bei Touristen besonders beliebt sind. Der Legende nach wurden die Köpfe verkehrt herum platziert, um dem bösen Blick der Medusa seine Kraft zu nehmen. Interessante Tatsache: Die Zisterne war einer der Drehorte für den James-Bond-Film „Liebesgrüße aus Moskau“ aus dem Jahr 1963.

Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen erhalten Sie von unserem Concierge-Team.
Telefon: +90 (212) 326 4646
E-Mail: concierge.ciraganpalace@kempinski.com

Zurück

Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.