Pressemeldungen

Pressemeldungen durchsehen
Page: 1 of 1

Zurück in Italien

Venedig, Berlin, 29. Februar 2016 – Von Rom über Berlin nach Venedig: Benedikt Jaschke übernimmt als General Manager das San Clemente Palace Kempinski Venedig und zeichnet damit für die Eröffnung und Leitung des neuen Kempinski-Hotels verantwortlich. Für den gebürtigen Münchner, der zuvor im Hotel Adlon Kempinski Berlin als Hotelmanager und Stellvertreter des Geschäftsführenden Direktors Emile Bootsma tätig war, ist dies die Rückkehr nach Italien, wo er bereits verantwortungsvolle Positionen im Hotel Hassler in Rom und im zur Dorchester Collection gehörenden Hotel Il Principe di Savoia in Mailand inne hatte. Die Eröffnung des San Clemente Palace Kempinski findet noch vor Ostern, am 24. März, statt.

„Das San Clemente Palace ist ein wirklich wunderbarer Palazzo, der mit seiner Insellage in der Lagune von Venedig unglaubliches Potential birgt“, so Benedikt Jaschke. „Ich freue mich sehr, hier die Chance zu haben, dem Resort gemeinsam mit meinem Team Leben einzuhauchen, es wieder an diese einmalige Stadt zu binden und es zu einer DER Adressen zu machen – für Gäste aber auch für die Venezianer.“
Der 40-Jährige blickt auf eine beeindruckende Laufbahn in der Luxushotellerie zurück, die nicht nur seine internationale Erfahrung aufzeigt, sondern auch sein fachliches Know How und sein organisatorisches Talent beweist. Bevor Benedikt Jaschke Anfang 2015 ins Hotel Adlon Kempinski nach Berlin wechselte, war er fast vier Jahre lang als Resident Manager des im Herzen von Rom gelegenen Hotel Hassler und dem dazugehörigen Il Palazzetto tätig.

Seine Karriere begann Benedikt Jaschke 1994 mit einer Ausbildung zum Hotelfachmann im Hotel „Alter Wirt“ in München. Im Anschluss daran wechselte er ins Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski und konzentrierte sich auf den Food & Beverage-Bereich – zunächst als Demi Chef de Rang, dann als Executive Steward. 2000 zog es ihn erstmals ins Ausland: Für ein Jahr war er für den Frenchman’s Creek Country Club in Palm Beach Gardens, Florida, tätig. Es folgten Stationen im Kempinski Hotel Ajman in den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie im Kempinski Grand Hotel des Bains, St. Moritz, wo er als Einkäufer und Assistant F&B Manager zum Eröffnungsteam gehörte. 2004 führte Jaschkes Weg nach Mailand ins Hotel Il Principe di Savoia. Hier verantwortet er in den darauffolgenden zwei Jahren unter anderem den Umbau und die Reorganisation der Restaurants und Bankettbereiche. 2006 kehrte er zurück nach Deutschland ins Schlosshotel Lerbach, wo er für die nächsten fünf Jahre das Luxushotel in Bergisch Gladbach zunächst als Resident Manager, später als General Manager leitete. Damit war er auch für das damals von Dieter Müller geführte und mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete Gourmetrestaurant Lerbach verantwortlich.
Benedikt Jaschke spricht neben seiner Muttersprache Deutsch fließend Englisch und Italienisch. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Download

Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.