Pressemeldungen

HOTEL VIER JAHRESZEITEN KEMPINSKI
Pressemeldungen durchsehen
Page: 1 of 2

Ian Baker ist "Pâtissier des Jahres 2015

Ian Baker ist "Pâtissier des Jahres 2015

Chef Pâtissier aus dem Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München vom Schlemmer Atlas ausgezeichnet

PDF Download

Leidenschaft und innovative Ideen: Ian Baker ist "Pâtissier des Jahres 2015"

Chef Pâtissier aus dem Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München vom Schlemmer Atlas ausgezeichnet

München, 27.Oktober 2014 – Große Ehre für das Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München und seinen Chef Pâtissier Ian Baker: Der 31-Jährige Brite wird heute im Rahmen der feierlichen Busche Gala im K21 Ständehaus in Düsseldorf als „Pâtissier des Jahres 2015“ ausgezeichnet. Die Busche Gala wird traditionell einmal jährlich anlässlich der Neuerscheinungen der Klassiker „Schlemmer Atlas“ und „Schlummer Atlas“ durch das Verlagshaus Busche veranstaltet und gehört zu den größten Branchenveranstaltungen der internationalen Gastronomie- und Hotellerie-Szene.

„Es freut mich sehr, dass wir nach unserer Auszeichnung zum Hotel des Jahres 2014 auch in diesem Jahr wieder auf dem Siegertreppchen stehen“, freut sich Axel Ludwig, Geschäftsführender Direktor des Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München, der gemeinsam mit Ian Baker an der Gala teilnimmt. „Ich bin sehr stolz auf Ian Baker, der durch seine Leidenschaft und seine innovativen Ideen für die moderne Pâtisserie-Kunst steht.“ Wer Ian Bakers Kunst live erleben möchte, kann dies am besten in der Lobby des Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski. In Münchens schönstem Wohnzimmer lassen sich seine Kreationen in Form von Kuchen, Gebäck und kleinen Desserts hervorragend genießen.

Ian Baker's Kreationen

TIPP:

Verschenken Sie Ian Banker's Kuchenkreation in Form eines Gutscheins für unsere Lobby:

Aftenoon Tea

Kaffee und Kuchen

 

Auszug Schlemmer Atlas 2015 – Busche Verlag

Ian Baker - Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München

Wer schon einmal eine echte Tea-Time in England genossen hat, weiß von dem charmanten Reiz dieser Sitte. Es ist eine Stunde, in der sich die Engländer Zeit nehmen, Tee und kleine Leckereien ausgiebig zu genießen − in aller Ruhe. Auf einer klassischen Etagere werden vom Sandwich über Scones bis zu kleinen, süßen Törtchen serviert. Chef-Pâtissier Ian Baker hat diese feine Sitte im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München eingeführt und verfeinert. Er hat seine Kreativität und − neben der Pâtisserie − seine zweite Leidenschaft „Mode“ mit einfließen lassen und schuf Süßes in Form von Handtaschen und Schuhen. Wohin passt eine Anlehnung an die Modewelt besser als in die Maximilianstraße?

Gentleman und Pâtissier Ian Baker ist eine Bereicherung für Genießer und „süße“ Liebhaber. Noch den Duft von Mamas Kuchen und Keksen in der Nase, hat der damals 16-Jährige straight seine Karriere als Pâtissier verfolgt. Seine Ausbildung absolvierte er bereits unter einer Backlegende: David Avery kreierte die Hochzeitstorte von Lady Diana und Prinz Charles. Danach arbeitete Baker bei den besten Chocolatiers und Bäckern Englands. „Pâtisserie ist die Kunst, etwas durch die eigene Fantasie, Leidenschaft und Handwerk zu erstellen,“ beschreibt Baker seinen Beruf.

Ian Baker ist ein leidenschaftlicher Mann. Ein Glück für uns. Denn der Liebe wegen zog er 2007 nach Deutschland. Und seine Leidenschaft, die er in Desserts, Kuchen und Pralinen legt, dürfen wir nun morgens, nachmittags und abends genießen.

Für weitere Presseinformationen:

Carolin Grove-Skuballa • PR Director Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski •
Maximilianstraße 17 • 80539 München • Deutschland
Tel +49 89 2125 2718 • Fax +49 89 2125 2775 •
carolin.grove@kempinski.com • www.kempinski.com/press

Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.