Kempinski-Blogbeitrag

Erfahren Sie mehr
18.02.2015
Traditionelles Geldbeutelwaschen am Fischbrunnen
Traditionelles Geldbeutelwaschen am Fischbrunnen

Traditionell geht es am Aschermittwoch auf dem Marienplatz zu.

Hier wird nach altem Münchener Brauch der Geldbeutel im Fischbrunnen vor dem Rathaus am Marienplatz gewaschen. Der Überlieferung nach soll danach das Portemonnaie stets gut gefüllt sein.

Nicht nur die Münchner folgen dieser Tradition, auch der Oberbürgermeister taucht den Stadtsäckel symbolisch in den Brunnen, damit auch die Stadtkasse nie leer ist. Das Geldbeutelwaschen geht zurück bis ins 15. Jahrhundert. Das Personal wollte damals seine Herrschaft darauf aufmerksam machen, dass nach den Faschingstagen die Börsen leer waren und wieder aufgefüllt werden müssen.

Tags
Neue Kommentare
Posten Sie Ihren Kommentar
Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.