Schaubergwerk "Kupferplatte" in Kitzbühel

heimische Tiere der Kitzbüheler Alpen
Schaubergwerk "Kupferplatte" in Kitzbühel

In Jochberg wurde der Bergbau 1447 erstmals geschichtlich erwähnt. 1830 waren bereits 16 km Strecke und 2 km Schächte in stockwerkmäßigem Abbau angelegt. Zur Blütezeit wurden auf einer Länge von 30 km jährlich 134 t Kupfererz gewonnen. 160 Arbeiter fanden hier Arbeit und Brot. Bis 1874 wurde das Erz in Jochberg auch verhüttet. Am 31. Juli 1926 wurde in der "Kupferplatte" die letzte Schicht gefahren und der Betrieb eingestellt.

1990 entstand im alten Erbstollen das "Schaubergwerk Kupferplatte", in das man mit der Grubenbahn 500 m einfährt.
Bergwerkstradition und -brauchtum wird hier geschätzt und täglich gelebt, so wird nicht nur im Stollen regelmäßig gearbeitet, auch bringt man mit dem „über Tage“ Knappenweg - direkt neben dem Eingang in den Erbstollen - Gästen die regionale Bergbaugeschichte näher. 10 Stationen erklären den Jochberger Kupferbergbau vom Mittelalter bis heute. Im Inneren des Stollen werden die Führungen und Erklärungen ab heuer dank neuer mehrsprachiger Multimedia- und Audio-Technik für Besucher noch spannender und informativer. Helme aufsetzen und los geht´s - mit der alten Grubenbahn können Besucher auf einer Stollenlänge von 150 Meter einfahren und interessante Details zu Abbau, Werkzeug und Bergknappen erfahren.

Öffnungszeiten
Vom 15. Juni bis zum 30. September 2017
Tägliche Führungen und Einfahrten: 10.00, 11.00, 13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr

Preise
Erwachsene: EUR 10,00
Kinder: EUR 6,00

Ermäßigung: mit Kooperationspartner-, Gästekarte oder Gruppen ab 10 Personen
Guppen bitte mit Voranmeldung: T +43 5355 5779
Erwachsene: EUR 7,50
Kinder: EUR 4,50

Kontakt
Schaubergwerk "Kupferplatte"
Pass Thurn Bundesstraße B 161
Jochberg
T +43 5355 5779
info@bergbau.kupferplatte.at
http://bergbau.kupferplatte.at
Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.