Gesundheit − ein gemeinsamer Wert

Gesundheit − ein gemeinsamer Wert

Kempinski erachtet Gesundheit als äußerst wichtig, vor allem deshalb, weil Menschen sowohl aus Arbeitgeber- als auch aus Kundenperspektive im Mittelpunkt unseres Geschäftsmodells stehen. Aus diesem Grund hat Kempinski sich konzernweit dazu verpflichtet, sich in den Ländern, in denen der Konzern tätig ist, für die Bekämpfung von Infektionskrankheiten wie HIV/Aids, Tuberkulose und Malaria stark zu machen.

Kempinski ist heute stolzes Mitglied der Stop TB Partnership und das erste aktive Mitglied der BE Health Association aus dem privaten Sektor.

BE Health Association
BE part of spreading health

BE Health Association
Gesundheit ist ansteckend

Die BE Health Association ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verband mit Sitz in der Schweiz. BE verfolgt ein Ziel: Die Ausbreitung von Gesundheit durch die Prävention, Erkennung und Behandlung von Infektionskrankheiten, insbesondere HIV/Aids, Tuberkulose und Malaria.

BE ist davon überzeugt, dass Gesundheit ansteckend ist, und zwar durch Aktivitäten, die vor Ort helfen und eine globale Reichweite haben.

Der Verband BE, der auf gemeinsamen Visionen und Überzeugungen basiert, wurde von Kempinski, Landor, Bloch & Partner und bridge.over ins Leben gerufen und wird von der Weltgesundheitsorganisation unterstützt. BE arbeitet für die Umsetzung seiner Präventionsmaßnahmen eng mit internationalen und regionalen Gesundheitspartnern zusammen.

Gemeinsam mit BE möchte Kempinski nun weitere Maßnahmen ergreifen, um nicht nur seinen eigenen Mitarbeitern zu helfen, sondern auch dafür zu sorgen, dass deren Haushalte und die örtliche Gemeinschaften die Verantwortung für ihre eigene Gesundheit übernehmen, vor allem in Bezug auf die gefährlichsten Infektionskrankheiten.

Peer Education steht im Mittelpunkt der Aktivitäten von BE, und die Hotels von Kempinski bilden eine ausgezeichnete Plattform, um eine größere Anzahl von Menschen aufzuklären und zu erreichen. Ausgewählte Mitarbeiter der Kempinski-Hotels werden zu Peer Educators ausgebildet, die ihr Wissen in Zusammenarbeit mit den erfahrenen Gesundheitspartnern von BE an ihre Gemeinschaften weitergeben. Auf diese Weise dient der Arbeitsplatz als Sprungbrett für die Ausbreitung von Gesundheit − und ermutigt Menschen, sich selbst und anderen zu helfen. Bei der Arbeit tauschen Menschen Wissen und Informationen aus. Wo sonst sollte man sie also über Infektionskrankheiten und Präventionsmaßnahmen informieren?

Bislang hat Kempinski über eine halbe Million Euro in die Arbeit von BE investiert. Des Weiteren sammelt Kempinski Spendengelder. Hotelgäste von Kempinski können BE unterstützen, indem sie einen Euro pro Übernachtung auf ihre Hotelrechnung setzen lassen. Gästespenden kommen den Präventionsmaßnahmen von BE direkt zugute.

Falls Sie mehr über BE erfahren und herausfinden wollen, wie Sie sich mit Ihrer Organisation oder Ihrem Unternehmen an der Umsetzung von Präventionsmaßnahmen beteiligen können, melden Sie sich bei www.behealth.com an oder schreiben Sie eine E-Mail an info@behealth.com

BE Health Association − gegründet von:

             

Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.