Pressemeldungen

Gans to go oder Gänsemenü
Pressemeldungen durchsehen

Gänsezeit in Gravenbruch

Gänsezeit in Gravenbruch

Neu-Isenburg, 7. November 2017 – „Zur Winterzeit gehört der Genuss einer Gans einfach dazu“, sagt Karina Ansos, Direktorin des Kempinski Hotel Frankfurt. Das Hotel bietet daher auch in diesem Jahr ab 11. November allen Liebhabern eines Gänsebratens verschiedene Möglichkeiten an, Gans ganz klassisch zu genießen. Tradition hat dabei schon die fertige Gans to go inklusive Beilagen. Pro verkaufter Gans werden fünf Euro an die Frankfurter Kinderhilfestiftung e. V. gespendet. Im Hotel selbst bereitet Küchenchef Stefanos Melianos Gänse-Spezialitäten für die Restaurants EssTisch und Torschänke zu.

Wer an Weihnachten oder in der Vorweihnachtszeit nicht selbst am Herd stehen möchte, bestellt einfach und bequem eine Gans to go aus der Kempinski-Küche. Die Gans wird begleitet von karamellisierten Maronen, Orangenjus, Gewürz-Apfel-Rotkraut, glasiertem Rosenkohl, Kartoffelklößen und Preiselbeeren. Eine ganze Gans von vier bis fünf Kilogramm reicht in der Regel für fünf bis sechs Personen und kostet inklusive Beilagen sowie einer Flasche Rotwein EUR 159. Eine geschmorte Brust und zwei Keulen (insgesamt etwa zwei Kilogramm) reichen für zwei bis vier Personen und kosten inklusive Beilagen EUR 121. Die Bestellung der Gans to go muss bis spätestens 48 Stunden vor der Abholung erfolgen; das Angebot gilt bis einschließlich 25. Dezember. Für jede bestellte Gans liegt zudem ein Anleitungsbogen bei, sollte aufgrund längerer Fahrtzeit die Gans und die Beilagen aufgewärmt werden müssen.

Wie bereits im vergangenen Jahr, spendet das Hotel pro verkaufter Gans to go fünf Euro an die Frankfurter Kinderhilfestiftung. Diese setzt sich dafür ein, dass chronisch kranke, körperlich und geistig behinderte sowie misshandelte Kinder eine adäquate Behandlung erfahren und in ihrer seelischen, geistigen und körperlichen Entwicklung gefördert werden.

Wer ein Gänseessen im Fünf-Sterne-Ambiente des Kempinski Hotel Frankfurt genießen möchte, kann zwischen dem elegant-zwanglosen Restaurant EssTisch und der rustikalen Torschänke wählen. Im EssTisch gibt es nach einer Gänseconsommé Gans in zwei Gängen: Als ersten Gang bereitet das Küchenteam Gänsebrust mit Maronenpüree, Speck-Rosenkohl und Kumquatjus zu, als zweiten Gang genießen die Gäste Gänsekeule mit Apfelrotkohl, Kartoffelknödel und Beifußjus. Den süßen Abschluss bildet ein Schokoladen-Soufflé mit flüssigem Nougatkern. Das Menü kostet EUR 49 pro Person. In der historischen Torschänke gibt es nach einer Gänsekraftbrühe eine ofenfrische Gänsekeule mit Kartoffelknödel, Apfelblaukraut und glasierten Maronen, als Dessert kommt ein Orange Ingwer-Küchlein mit Bratapfeleis auf den Tisch. Das Menü kostet EUR 43,50 pro Person.

Bestellungen für die Gans to go sowie Tischreservierungen im EssTisch oder in der Torschänke können telefonisch unter Tel. 069 389 88 600 oder per E-Mail an festtagsbuero.frankfurt@kempinski.com vorgenommen werden.

Download Pressemitteilung

Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.