Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Geschichte hautnah erleben
wertvolle Schätze

Die sächsischen Kurfürsten waren bedeutende Sammler von Kunst und wertvollen Schätzen. Entdecken Sie zahlreiche Museen, verschiedenste Ausstellungen und erleben Sie Geschichte hautnah!

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zählen zu den prachtvollsten und ältesten Museumsverbünden der Welt. Die Historie der verschiedenen Kollektionen im Herzen der Landeshauptstadt reicht bis in das 16. Jahrhundert zurück. Heute vereinen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden insgesamt 14 Museen in Sachsen.

Residenzschloss Dresden
Das Residenzschloss im Herzen der Altstadt ist Ursprungsort und Zentrum der Dresdner Kunstsammlungen. Trotz Umbau und Modernisierung im 20. Jahrhundert hat es sich den Charakter der Hochrenaissance bewahrt und ist als spätbarockes Gesamtkunstwerk in den ursprünglichen Räumen wieder erlebbar, so wie es August der Starke im 18. Jahrhundert errichten ließ. Die „Residenz der Kunst und Wissenschaft“ beherbergt verschiedene Kollektionen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und knüpft damit an ihre reiche kulturelle Vergangenheit an. Zu den Museen gehören das berühmte Historische und Neue Grüne Gewölbe, das Kupferstich-Kabinett, das Münzkabinett, die Türckische Cammer, die Fürstengalerie und die Rüstkammer.

Öffnungszeiten: 10 Uhr bis 18 Uhr, dienstags geschlossen

Residenzschloss Dresden  © Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Zwinger mit Semperbau
Der weltbekannte Zwinger zählt zu den großartigsten Bauwerken des Barocks in Deutschland: mit seinen Pavillons, Galerien und dem prächtigen Garten im Zwingerhof ist er eine Oase für jeden Dresden-Besucher. Heute sind im Zwinger die Porzellansammlung und der Mathematisch-Physikalische Salon beheimatet. In dem von Gottfried Semper entworfenen Galeriegebäude präsentiert sich die Gemäldegalerie Alte Meister.

Öffnungszeiten: 10 Uhr bis 18 Uhr, montags geschlossen

Dresdner Zwinger  © Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Albertinum
Das Albertinum an der malerischen Brühlschen Terrasse präsentiert sich mit vielfältiger Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart. Die neuen Ausstellungssäle teilen sich die Galerie Neue Meister und die Skulpturensammlung. Die Bestände beider Museen mit Malerei von Caspar David Friedrich bis Gerhard Richter sowie Skulptur von Rodin bis ins 21. Jahrhundert besitzen weltweit einen bedeutenden Ruf.

Öffnungszeiten: 10 Uhr bis 18 Uhr, montags geschlossen

Albertinum Dresden  © Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Besucherinformation:
T +49 351 4914 20 – 00 | F + 49 351 4914 20 – 01
besucherservice@skd.museum
skd.museum

Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.