Museen und Kunstgalerien

Entdecken Sie Budapest
Unsere Tipps für die Stadt
Museen und Kunstgalerien

Wagen Sie eine Reise durch die verschiedenen Epochen und sehen Sie mit Ihren eigenen Augen, wie Künstler gestern und heute in zahlreichen Stilrichtungen die Realität sowie die Empfindungen und Impressionen widerspiegeln. Die Sammlungen in der Nationalgalerie umfasst ungarische Kunst in unterschiedlicher Art und Weise, das Ludwig-Museum spezialisiert sich auf moderne Kunst und eine Vielzahl weiterer Museen und kleineren Galerien in ganz Budapest zeigen permanente oder kurzfristige Ausstellungen. Lassen Sie sich von unserem Concierge beraten.

In der Nationalgalerie wird die gesamte Entwicklung der ungarischen Kunstbewegung gezeigt, von der frühen Gotik bis hin zu zeitgenössischen Werken. Einen fantastischen Ausblick auf den kreativen Geist der Nation bietet auch die Ausstellung einiger der besten Werke aus dem Museum der schönen Künste, das derzeit renoviert wird.
Adresse: I. Bezirk, Szent György tér 2. (Budaer Burgviertel)
Entfernung vom Hotel: 1.3 km (25 Gehminuten)
Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags 7 bis 22 Uhr


Das ungarische Nationalmuseum befasst sich mit allen Dingen rund um die Entstehung und Entwicklung Ungarns mit Spezialausstellungen zu den verschiedensten Themen. Entdecken Sie die eher unbekannten Kapitel in der ungarischen Geschichte, wie z. B. Pannonien während der Zeit der Römer, oder lassen Sie sich von den Roben verzaubern, die die früheren Herrscher und Könige zur Krönung trugen.
Adresse: VIII. Bezirk, Múzeum krt. 14-16
Entfernung vom Hotel: 1.2 km (15 Gehminuten)
Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags 7 bis 22 Uhr

Das Haus des Terrors, Budapest

Das Haus des Terrors, Budapest

Top Museumstipp: das Haus des Terrors

Das Haus des Terrors befindet sich in der Andrássy út 60 in Budapest und ist der frühere Hauptsitz der kommunistischen Geheimpolizei. Es zeigt Ausstellungsstücke zu den faschistischen und kommunistischen Diktaturen Ungarns des 20. Jahrhunderts. Zugleich ist es eine Gedenkstätte an die Opfer dieser Regime, inklusive der Opfer, die in diesem Gebäude gefangen gehalten, verhört, gefoltert und umgebracht wurden. Das Museum eröffnete am 24. Februar 2002 und wurde seitdem von Dr. Mária Schmidt geleitet. Das Haus des Terrors ist ein Mitglied der Plattform für das Gedächtnis und Gewissens Europas.
Adresse: VI. Bezirk, Andrássy út 60.
Entfernung vom Hotel: 1.7 km (20 Gehminuten)
Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags 7 bis 22 Uhr

Kempinski
Ihre Anfrage wird bearbeitet ...
Vielen Dank für Ihre Geduld.

YOUR BROWSER IS NOT SUPPORTED

Please note that this website is optimised for Internet Explorer 10 and higher, as well as Google Chrome, Mozilla Firefox and Safari. To ensure that you are able to use our website to its full extent, we kindly ask you to upgrade your browser version, or select a different one. Thank you.