wide header image

Informationen über den Standort

Der Name der kenianischen Hauptstadt Nairobi ist von dem Ausdruck "Enkare Nyrobi" aus der Sprache der Massai abgeleitet, der "kühles Wasser" bedeutet; darüber hinaus trägt sie den Beinamen "Grüne Stadt an der Sonne". Angesichts der steigenden Anzahl an Reisenden aus aller Welt, die den internationalen Flughafen Jomo Kenyatta anfliegen, hat sie sich als internationales Tor zu Ostafrika einen Namen gemacht. Hier haben zahlreiche internationale Konzerne und Unternehmen ihren Sitz.
Die Stadt verfügt über moderne Einkaufszentren, üppig-grüne Vororte und Parks, Golfplätze und eine Pferderennbahn, sodass man hier Geschäft und Freizeit wunderbar miteinander verbinden kann.

Nairobi verfügt über eine gut entwickelte Infrastruktur mit modernen Finanz- und Kommunikationssystemen. Hier sind führende nationale und internationale Banken tätig. Die Stadt kann auf eine relativ gut entwickelte industrielle Basis bauen, welche 20% des Bruttoinlandproduktes (BIP) ausmacht. Nairobi ist jedoch nicht nur das Finanzzentrum und die größte Metropole Ostafrikas; die Stadt vereint auch einen immensen Naturreichtum und unterschiedlichste regionale Kulturen. Als einzige Hauptstadt der Welt befindet sich Nairobi ganz in der Nähe eines Naturschutzgebiets: Sie ist vom 113 km² großen Nairobi National Park umgeben, der mit Ebenen, Klippen und Waldgebieten beeindruckt. 

Genau diese Dualität macht Villa Rosa Kempinski zu einem perfekten Ziel für Geschäftsreisende und Urlauber, die die unmittelbare Nähe von Stadt und Land besonders schätzen. Diese einzigartige Metropole ist auf dem besten Wege, das Reiseziel Nr. 1 für Kenia-Urlauber und ein ultimatives Afrika-Abenteuer zu werden.

Das Geschäftszentrum Kenias:

· Heimat der Nairobi Stock Exchange, der viertgrößten Börse Afrikas

· Eine Reihe internationaler Unternehmen verfügt über Betriebe in und um die Stadt.

· Zu den in Nairobi hergestellten Gütern gehören Kleidung, Textilien, Baumaterial und industriell verarbeitete Lebensmittel.