login.background.jpg

Offene Türen für Wien und die Welt

Mit einem Gala-Event feiert das Palais Hansen Kempinski Wien seine Eröffnung – Neues Schmuckstück im ersten Bezirk

 

München/Wien, 20. März 2013 – Mit einem großen Gala-Event feiert das Palais Hansen Kempinski Wien an der historischen Ringstraße heute seine Eröffnung. Die große Eröffnungsveranstaltung unter dem Motto „Das Palais Hotel der Träume“, mit über 700 geladenen Gästen, lässt einen langgehegten Traum wahr werden. Von Theophil Edvard von Hansen und Heinrich Förster als Hotel für die Weltausstellung 1873 geplant, eröffnete es in seiner rund 140-jährigen Geschichte nie für Gäste und wird endlich seiner ursprünglichen Bestimmung zugeführt. Für die zweieinhalbjährige behutsame Restaurierung und den Innenausbau zeichnen der Wiener Architekt Boris Podrecca, das österreichische Atelier Hayde Architekten sowie der Designer Jean-Claude Laville verantwortlich. Auf sieben Ebenen beherbergt das denkmalgeschützte Neo-Renaissance-Gebäude 152 Zimmer und Suiten, das Kempinski The Spa, zwei Restaurants und zwei Bars, einen Blumen- und einen Delikatessenladen, 17 Residenzen sowie die größte Hotel-Cigar Lounge der Stadt. Innovative Ansätze wie der iPad für Check-In und auf allen Zimmern oder das moderne TV-Entertainment-System für verbinden die Geschichte des Hauses mit neuester Technik und modernem Lebensgefühl. Eine Übernachtung für zwei Personen im Doppelzimmer kostet ab 265 Euro inklusive Frühstück. Buchungen werden per E-Mail unter reservations.vienna@kempinski.com entgegengenommen. Weitere Informationen finden sich unter www.kempinski.com/wien.
Herzstück des charmanten Palais ist die helle, großzügig gestaltete Lobby Lounge & Bar, die als verlängertes Wohnzimmer der Hotelgäste und Nachbarschaft konzipiert wurde. Ein besonderes Highlight stellt der Wiener Afternoon Tea dar. Klassisch und dennoch mit einer speziellen Wiener Note umgesetzt, ist er als neuer Bestandteil der Wiener Lebenskultur gedacht.
2/3
Auch die beiden Restaurants „Die Küche“ und „Edvard“ stehen externen Besuchern offen. „Die
Küche“ lädt morgens in lockerer Marktatmosphäre zum Frühstücken und abends, inspiriert von
traditionellen Rezepten der Großmütter in familiärer Atmosphäre zum Schlemmen ein. An zwei
offenen Kochstationen vollenden Chefkoch Philipp Vogel und sein Team vor den Augen der
Gäste die wechselnden Menüs.

München/Wien, 20. März 2013 – Mit einem großen Gala-Event feiert das Palais Hansen Kempinski Wien an der historischen Ringstraße heute seine Eröffnung. Die große Eröffnungsveranstaltung unter dem Motto „Das Palais Hotel der Träume“, mit über 700 geladenen Gästen, lässt einen langgehegten Traum wahr werden. Von Theophil Edvard von Hansen und Heinrich Förster als Hotel für die Weltausstellung 1873 geplant, eröffnete es in seiner rund 140-jährigen Geschichte nie für Gäste und wird endlich seiner ursprünglichen Bestimmung zugeführt. Für die zweieinhalbjährige behutsame Restaurierung und den Innenausbau zeichnen der Wiener Architekt Boris Podrecca, das österreichische Atelier Hayde Architekten sowie der Designer Jean-Claude Laville verantwortlich. Auf sieben Ebenen beherbergt das denkmalgeschützte Neo-Renaissance-Gebäude 152 Zimmer und Suiten, das Kempinski The Spa, zwei Restaurants und zwei Bars, einen Blumen- und einen Delikatessenladen, 17 Residenzen sowie die größte Hotel-Cigar Lounge der Stadt. Innovative Ansätze wie der iPad für Check-In und auf allen Zimmern oder das moderne TV-Entertainment-System für verbinden die Geschichte des Hauses mit neuester Technik und modernem Lebensgefühl. Eine Übernachtung für zwei Personen im Doppelzimmer kostet ab 265 Euro inklusive Frühstück. Buchungen werden per E-Mail unter reservations.vienna@kempinski.com entgegengenommen. Weitere Informationen finden sich unter www.kempinski.com/wien.

Herzstück des charmanten Palais ist die helle, großzügig gestaltete Lobby Lounge & Bar, die als verlängertes Wohnzimmer der Hotelgäste und Nachbarschaft konzipiert wurde. Ein besonderes Highlight stellt der Wiener Afternoon Tea dar. Klassisch und dennoch mit einer speziellen Wiener Note umgesetzt, ist er als neuer Bestandteil der Wiener Lebenskultur gedacht.

Auch die beiden Restaurants „Die Küche“ und „Edvard“ stehen externen Besuchern offen. „Die Küche“ lädt morgens in lockerer Marktatmosphäre zum Frühstücken und abends, inspiriert von traditionellen Rezepten der Großmütter in familiärer Atmosphäre zum Schlemmen ein. An zwei offenen Kochstationen vollenden Chefkoch Philipp Vogel und sein Team vor den Augen der Gäste die wechselnden Menüs.

Das zweite Restaurant des Palais Hansen ist das „Edvard“, benannt nach dem Mittelnamen des Architekten Theophil Edvard von Hansen. Serviert wird eine klare, saisonale Küche, die auch traditionelle Speisen auf leichte Art zubereitet. Damit das junge Küchenteam seine ganze Kreativität ausleben kann, werden die überwiegend österreichischen Zutaten mit Kochtechniken und Gewürzen aus aller Welt kombiniert. Mit eigenem Eingang direkt am Schottenring gelegen, eignet es sich perfekt für den Business Lunch oder zum Abendessen in ungezwungener Atmosphäre.

Nach dem Abendessen lädt die Night Bar „Henri Lou“ im edlen blau-weißen Design ein, den Tag bei klassischen und saisonal inspirierten Cocktails und Champagner ausklingen zu lassen. Benannt ist die Wiens neuer nächtlicher Laufsteg nach der außergewöhnlichen Schriftstellerin Lou Andreas-Salomé, die in Österreich als eine der ersten Frauen Zugang zu männerdominierten Gesprächszirkeln mit Friedrich Nietzsche oder Sigmund Freud fand. Passend halten eine Barchefin und eine Barkeeperin das Zepter in der Hand. Von Donnerstag bis Samstag legen nationale und internationale DJs und DJanes auf.

Entspannung wird im Mezzanin, dem historischen Zwischengeschoss des Palais Hansen, großgeschrieben. In sechs Behandlungsräumen genießen Gäste die von den vier Jahreszeiten inspirierten Behandlungen mit Produkten der Marke Elemental Herbology und Anti-Aging- Kosmetika von Daniele de Winter. Saunalandschaft, Dampfbad, Hydropool und ein Fitnessraum runden das Angebot des 800 Quadratmeter großen und mit osmanischen Einflüssen gestalteten Kempinski The Spa ab.

Moderne Lüster, ein denkmalgeschütztes Säulenfoyer und viel Tageslicht machen den 281 Quadratmeter großen Ballsaal zur perfekten Räumlichkeit für exklusive Veranstaltungen. Der separate Eingang ermöglicht den prachtvollen Einzug zum Ball oder die diskrete Registrierung bei Konferenzen. Im Zwischengeschoss befinden sich sechs weitere Veranstaltungsräume zwischen 35 und 116 Quadratmetern, alle mit Tageslicht.

Im Herzen der Stadt gelegen bildet das Palais Hansen Kempinski Wien den idealen Ausgangspunkt für Erkundungen. Sehenswürdigkeiten wie das Burgtheater, der Stephansdom, das Sigmund Freud-Museum oder der Rathausplatz sind in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Der Donaukanal lockt mit herrlichen Laufstrecken und auch der Prater für den Spaß mit der ganzen Familie liegt nah. Der Transfer vom Flughafen Wien-Schwechat beträgt 20 Autominuten; vom Wiener Westbahnhof ist das Hotel in zirka 15 Minuten zu erreichen. Das Fünf-Sterne-Hotel im ersten Bezirk ist nach dem Kempinski Das Tirol in Jochberg das zweite Haus der Luxushotelgruppe in Österreich.

 

Über Kempinski Hotels

Kempinski Hotels ist die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das mehr als 110 Jahre alte Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Qualität und exklusiven Service auf individuellem Niveau. Für diese Stärke wurde Kempinski mit dem best brands-Award 2011 als beste Dienstleistungsmarke ausgezeichnet. Insgesamt betreibt das Unternehmen 76 Fünf-Sterne-Hotels in 30 Ländern. Dieses Angebot wird kontinuierlich durch neue Hotels in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien erweitert, ohne jedoch den Anspruch auf Exklusivität und Individualität aus den Augen zu verlieren. Darin zeigt sich die Expansionsstärke des Unternehmens. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, ausgezeichnete Stadthotels, herausragende Resorts und edle Residenzen. Daneben ist Kempinski Gründungsmitglied des weltweit tätigen Hotelnetzwerkes Global Hotel Alliance (GHA).

www.kempinski.com/press • www.globalhotelalliance.com

 

Für weitere Presseinformationen:

Frauke Rothschuh / Melanie Flügel

STROMBERGER PR

Haydnstraße 1

D - 80336 München

T +49(0)89/189478-80

F +49(0)89/189478-70

rothschuh@strombergerpr.de

www.strombergerpr.de

 

Betina Welter

Palais Hansen Kempinski Wien

Schottenring 24

A - 1010 Wien

T +43 1 236 1000 8054

F +43 1 236 1000 1000

betina.welter@kempinski.com

www.kempinski.com/wien

 

Download PDF