login.background.jpg

Hôtel des Mille Collines by Kempinski jetzt offiziell übernommen

Filmhotel aus „Hotel Ruanda“ ergänzt das wachsende Afrika-Portfolio der Luxushotelgruppe

 

Berlin, 16. Juli 2014 – Das Hotel der 1.000 Hügel, wie der Name Hôtel des Mille Collines übersetzt heißt, zählt ab sofort offiziell zu Kempinski. Das aus dem berühmten Kinofilm „Hotel Ruanda“ aus dem Jahr 2004 bekannte Hotel in Kigali erweitert damit das Portfolio der ältesten Luxushotelgruppe Europas auf insgesamt acht Hotels in Afrika. Weitere vier Hotels auf dem afrikanischen Kontinent sollen im Laufe des kommenden Jahres hinzukommen: in Äquatorialguinea, im Kongo, in Ghana und in Ägypten.
Das Hôtel des Mille Collines by Kempinski, das 1973 eröffnet wurde, liegt auf einem Hügel inmitten der Hauptstadt Ruandas mit Blick auf die üppige, hügelige Landschaft, der das neue Kempinski-Hotel seinen Namen verdankt. 112 Zimmer und Suiten stehen für die Gäste zur Verfügung. Tagungs- und Konferenzräume in verschiedenen Größen für bis zu 300 Personen, ein Außen-Schwimmbad, sieben Boutiquen und ein Fitness-Center ergänzen das Angebot. Das Hotel befindet sich zentral im Geschäftszentrum der Stadt, lediglich 15 Minuten Autofahrt vom Kigali International Airport entfernt, in der Nähe des aufstrebenden Kigali Convention Centers, des Kigali Memorial Centers und des beliebten Inema Art Centers. Damit ist das Hôtel des Mille Collines by Kempinski nicht nur für Geschäftsreisende, die Ruanda wegen seines beispiellosen Wirtschaftswachstum besuchen, sondern auch für Urlauber auf ihrer Reise zu den bekannten Gorilla-Pfaden ideal.

Berlin, 16. Juli 2014 – Das Hotel der 1.000 Hügel, wie der Name Hôtel des Mille Collines übersetzt heißt, zählt ab sofort offiziell zu Kempinski. Das aus dem berühmten Kinofilm „Hotel Ruanda“ aus dem Jahr 2004 bekannte Hotel in Kigali erweitert damit das Portfolio der ältesten Luxushotelgruppe Europas auf insgesamt acht Hotels in Afrika. Weitere vier Hotels auf dem afrikanischen Kontinent sollen im Laufe des kommenden Jahres hinzukommen: in Äquatorialguinea, im Kongo, in Ghana und in Ägypten.

Das Hôtel des Mille Collines by Kempinski, das 1973 eröffnet wurde, liegt auf einem Hügel inmitten der Hauptstadt Ruandas mit Blick auf die üppige, hügelige Landschaft, der das neue Kempinski-Hotel seinen Namen verdankt. 112 Zimmer und Suiten stehen für die Gäste zur Verfügung. Tagungs- und Konferenzräume in verschiedenen Größen für bis zu 300 Personen, ein Außen-Schwimmbad, sieben Boutiquen und ein Fitness-Center ergänzen das Angebot. Das Hotel befindet sich zentral im Geschäftszentrum der Stadt, lediglich 15 Minuten Autofahrt vom Kigali International Airport entfernt, in der Nähe des aufstrebenden Kigali Convention Centers, des Kigali Memorial Centers und des beliebten Inema Art Centers. Damit ist das Hôtel des Mille Collines by Kempinski nicht nur für Geschäftsreisende, die Ruanda wegen seines beispiellosen Wirtschaftswachstum besuchen, sondern auch für Urlauber auf ihrer Reise zu den bekannten Gorilla-Pfaden ideal.

Als Heimat von einem Drittel der weltweit noch lebenden Berggorillas bietet Ruanda Reisenden die seltene Möglichkeit, die vom Aussterben bedrohten Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum im Vulkan-Nationalpark zu beobachten – lediglich zweieinhalb Stunden Autofahrt vom Hotel entfernt. Der Akagera-Nationalpark an der Grenze zu Tansania, bekannt für die Vielfalt an wildlebenden Tieren und einer erstaunlichen Anzahl von über 500 verschiedenen Vogelarten, der Nyungew National Park mit seinem dichten Regenwald, 13 unterschiedlichen Affen- und über 200 verschiedenen Baumarten, sowie der Kivu-See, einer der größten Seen Afrikas und gleichzeitig einer der tiefsten weltweit, sind ebenfalls in wenigen Stunden vom Hotel aus zu erreichen.

Für die kommenden 18 Monate sind umfassende Modernisierungs- und Renovierungsarbeiten im Hôtel des Mille Collines by Kempinski vorgesehen, um Zimmer und Restaurants auf den gewohnten Kempinski-Standard zu bringen. „Das ist absolut die richtige Zeit, um nach Ruanda zu kommen“, freut sich Christoph Strahm, General Manager des neuen Kempinski-Hotels anlässlich der Voreröffnung. „Wir vollziehen hier die perfekte Verbindung zwischen dem Hôtel des Mille Collines, das vor 40 Jahren als erstes Grandhotel in Ruanda eröffnete, und der ältesten Luxushotelgruppe Europas, Kempinski. Kigali ist eine ganz außergewöhnliche Stadt. Die Menschen hier sind warmherzig und großzügig und wir haben ein tolles Team am Start, das die einzigartige Persönlichkeit dieses Hotels zum Leben erwecken wird – mit bestechendem Kempinski-Service.“

To book or for further information visit

http://www.kempinski.com/kigali

 

Über Kempinski Hotels:

Gegründet 1897 ist Kempinski Hotels die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das mehr als 110 Jahre alte Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Qualität und exklusiven Service auf individuellem Niveau. Insgesamt betreibt das Unternehmen 72 Fünf-Sterne-Hotels in 30 Ländern. Dieses Angebot wird kontinuierlich durch neue Hotels in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien erweitert, ohne jedoch den Anspruch auf Exklusivität und Individualität aus den Augen zu verlieren. Darin zeigt sich die Expansionsstärke des Unternehmens. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, ausgezeichnete Stadthotels, herausragende Resorts und edle Residenzen. Darüber hinaus ist Kempinski Gründungsmitglied des weltweit tätigen Hotelnetzwerkes Global Hotel Alliance (GHA), das 2014 sein zehnjähriges Bestehen feiert.

www.kempinski.com/press • www.globalhotelalliance.com

 

Für weitere Presseinformationen:

Kerstin Heinen • Director Corporate Communications • Kempinski Hotels

c/o Hotel Adlon Kempinski

Unter den Linden 77 • 10117 Berlin • Germany

Tel +49 30 2261-1942 • Fax +49 30 2261-1061

kerstin.heinen@kempinski.com • www.kempinski.com/press

 

Download PDF