Cookstitle="Cooks" />

Kempinskis Vorstand

Der Vorstand ist zuständig für eine reibungslose Geschäftsführung. Er stellt sicher, dass Kempinski seine solide Strategie verfolgt und seine unternehmerischen Ziele erreicht.

Reto Wittwer
President und Chief Executive Officer

Bei Kempinski seit 1995

Reto Wittwer kann auf über 30 Jahre Erfahrung in der internationalen Luxusgastronomie zurückblicken, die er in verschiedenen Hotelgruppen sammelte. In dieser Zeit erhielt Herr Wittwer zahlreiche Auszeichnungen für seinen Beitrag zum Hotel- und Tourismussektor. Wittwer ist nicht nur für viele Menschen ein Vorbild und eine großherzige Führungsperson, er ist auch Botschafter der Kempinski-Kollektion. Unter seiner Leitung hat sich Kempinski zu einem der angesehensten Namen in der gesamten Hotelbranche entwickelt.

Duncan O’Rourke
Chief Operating Officer

Bei Kempinski seit 2002

Duncan O'Rourke war einer der jüngsten COOs der ganzen Branche, als er innerhalb der Gruppe in diesen Posten berufen wurde. Er kümmert sich vor allem um die Expansion der Marke Kempinski. Mit seiner eigenen weit reichenden, internationalen Erfahrung setzt er sich dafür ein, dass die Gruppe durch optimale Betriebsabläufe ihr Markenversprechen einhält. O'Rourke wurde in der renommierten Hotelschule Cesar Ritz in der Schweiz ausgebildet.

Colin Lubbe
Chief Financial Officer

Bei Kempinski seit 2009

Colin Lubbe ist verantwortlich für Corporate Finance und das Finanzwesen der Hotels sowie für die Informations Technologie der Gruppe, wo er sich für die effektive Implementierung von Unternehmensstrategien in einem multi-nationalen Umfeld einsetzt.

Seine dreissigjährige Expertise in der Hotellerie, sowie in der Finanzwirtschaft konnte Colin Lubbe in über 26 Hoteleröffnungen sammeln.

Markus Semer
Chief Group Development & Corporate Affairs Officer
(Vorstand für Entwicklung und Corporate Affairs)

Bei Kempinski seit 2002

Markus Semer verantwortet die weltweite Entwicklung des Portfolios sowie die Weiterentwicklung neuer Geschäftsmodelle im Sinne der strategischen Planung des Unternehmens und damit die Hauptwachstumsbereiche von Kempinski. Darüber hinaus umfasst sein Aufgabengebiet den Bereich Corporate Affairs mit den Abteilungen Recht, Corporate Communications, People Services sowie Kempinskis Tochterunternehmen. Semer studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Würzburg, Deutschland, und war für die Commerzbank im Firmenkundengeschäft tätig bevor er zu Kempinski wechselte. Außerdem hält er einen MBA-Abschluss der anerkannten HEC/Ecole Hotelière des Lausanne. Als Liebhaber klassischer Musik ist Semer Mitglied des Stiftungskuratoriums der Stiftung Beethoven-Haus Bonn.