Stucco.jpg

Engagierter Bürgerdialog

Engagiert diskutieren mit der Montagsgesellschaft in der Villa Rothschild

 

Montagsgesellschaft

Ausgezeichnet als "Ort der Freiheit und Demokratie in Deutschland" durch die Konrad-Adenauer-Stiftung, bekannt geworden als "Haus der Länder" und "Wiege der Bundesrepublik Deutschland", verfolgt die ehemalige Sommerresidenz der Familie Rothschild auch im heute das Ziel, Ort für freiheitliche, richtungsweisende und kontroverse Diskussionen zu sein.

Mit der Montagsgesellschaft, einem gemeinnützigen Verein, welcher sich dem engagierten Bürgerdialog verschrieben hat und dessen Grundidee auf die zwischen 1863 und 1944 existierende Mittwochsgesellschaft zurückgeht, wird dieses Ziel als Partner und Gastgeber für die monatlichen Diskussionszirkel in die Tat unmgesetzt.

Die Montagsgesellschaft kommt jeweils am letzten Montag des Monats zusammen, um über wichtige Themen aus den Bereichen der Wirtschaft und Politik, aus Kultur und Wissenschaft mit Insidern zu diskutieren. Zu den hochrangigen Referenten und Gästen der Montagsgesellschaft zählten bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel, der heutige Bundespräsident Joachim Gauck, der deutsche 4 Sterne General Hans-Lothar Domröse und der verstorbene ehemalige Bundesverteidigungsminister Dr. Peter Struck. Ebenso standen Eintracht-Chef Heribert Bruchhagen, Botschafter und Diplomaten aus dem In- und Ausland, Kolumnist Michel Friedmann sowie unter anderen Nato-Direktor und Generalleutnant a.D. Herr Ulrich Wolf für qualitativ hochwertige Diskussionen den Mitgliedern der Montagsgesellschaft zur Verfügung.

Weitere Informationen von und über die Montagsgesellschaft und die aktuellen Veranstaltungen finden sich unter www.montagsgesellschaft.de. Prinzipiell sind die Treffen der Montagsgesellschaft öffentlich und eine Aufnahme auf die Gästeliste ist per E-Mail an info@montagsgesellschaft.de anzufragen. Als gemeinnütziger Verein ist die Montagsgesellschaft auf die Unterstützung durch Ihre Mitglieder angewiesen. Wie man Mitglied wird und warum sich ein Engagement lohnt, wird ebenfalls auf der Website der Montagsgesgesellschaft kurz und übersichtlich dargestellt.