Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden - Willkommen
Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden - Bel Etage
Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden - Lobby

Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden

Die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen ist eine Stadt, die immer in Bewegung ist und
kaum einer kann sich dem Zauber der einzigartigen Kunst- und Kulturmetropole entziehen.
Unzählige Sehenswürdigkeiten der glanzvollen Epoche des Barock - Frauenkirche, Zwinger und Semperoper - reihen sich hier wie Perlen aneinander und gehören zu den berühmtesten Bauwerken
der Welt. Selbst Zeugnis sächsischer Geschichte, ist das Grand Hotel Taschenbergpalais Kempinski Teil dieses einmaligen Ensembles.

Das Taschenbergpalais in Dresden wurde im 18. Jahrhundert vom sächsischen Kurfürsten August „dem Starken“ für seine Geliebte Anna Constantia Gräfin von Cosel erbaut. Im Zweiten Weltkrieg zerstört und 1995 wiedererrichtet, verbindet es heute historische Pracht, zeitgenössische Eleganz und modernes Design.

Das Angebot umschließt 182 großzügige Zimmer und 32 fürstliche Suiten; kulinarische Exzellenz
in fünf verschiedenen Restaurants, Cafés und Bars: das Gourmetrestaurant Intermezzo,
das Palais Bistro mit französischer Cuisine, das Restaurant Lesage in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen, das Café Vestibül mit hauseigener Pâtisserie und die Karl May Bar mit einer vielfach ausgezeichneten Cocktailkarte und fast 100 verschiedenen Sorten Whiskies. Darüberhinaus gibt es sechs elegante Tagungsräume auf der Bel Etage und einen teilbaren Veranstaltungs- und Ballsaal
für bis zu 500 Personen. Neben einer hauseigenen Spa Lounge mit Pool und Wellness & Beauty Behandlungen, bietet das Taschenbergpalais Fünf-Sterne Catering Service in Dresdens schönsten Locations an.