wide header image

Unser Signature Dish

Die Adlon-Currywurst - der Berliner Klassiker à la Adlon





Der Auftrag: die Entwicklung eines kulinarischen Markenzeichens.

Die Zutaten: ein Geheimnis.

Das Ergebnis: die Adlon-Currywurst.

Erwarten Sie eine Neuinterpretation des lokalen Klassikers, dessen Historie zurück reicht bis ins Jahr 1949. An ihrem Imbissstand in Berlin-Charlottenburg bereitete Herta Heuwer die erste Currywurst zu – mit einer Sauce aus Tomatenmark, Currypulver, Worcestershiresauce und weiteren Zutaten. Innerhalb kürzester Zeit erfreute sich der Imbiss größter Beliebtheit, die bis heute nicht abreißt. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland schätzungsweise 850 Millionen Currywürste verspeist – und allein 6.136 Stück davon im Hotel Adlon Kempinski. Die Adlon-Currywurst gibt es schließlich nur am Pariser Platz, denn die genaue Rezeptur der Sauce ist ein wohlgehütetes Geheimnis.

So viel sei jedoch verraten: die Zutaten für ein besonderes Gericht erfordern eine gewissenhafte Auswahl. Daher arbeitet das Hotel Adlon Kempinski Berlin mit Havelland Express zusammen, einem der führenden lokalen Gastronomiezulieferern, der zudem nahezu alle Produkte aus der Region bezieht. So auch das Havelländer Apfelschwein: da Qualität mit artgerechter Aufzucht beginnt, wächst es inmitten intakter Landschaft mit reichlich Auslauf auf. Die Fütterung basiert auf natürlichen Apfeltrestern. 

Probieren Sie die Adlon-Currywurst in der Lobby, im Restaurant Quarré oder im Sommer auf der Terrasse – sie wird serviert mit handgeschabten Pommes Frites zu einem Preis von EUR 17.